Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Winzermeister, Gastwirt, Caterer, Unterhalter, Weinhändler und Kaufmann.

Auf vielen „Bühnen“ ist er zu Hause. In Bingen Kempten daheim, lebt er an einem heimeligen Ort, an dem Wein und beseelte Wesen eine wunderbare Aura verbreiten.
Heribert Kastell arbeitet seit vielen Jahren mit Kollegen gleicher Philosophie zusammen, ist Aushängeschild, präsentiert und vermarktet. Die Weine sind auserwählte Tropfen aus besten Kellern. Es macht Spaß zu trinken, was unter der Flagge des Kastell-Etiketts erscheint.
Die Rieslinge sind filigran und duftig. Burgunder kräftig und dennoch elegant. Die Roten sind schmackhafte Solisten und einzigartig-facettenreiche Cuvees.
Heribert Kastell lebt mit Leib und Seele seinen Beruf. In seiner Nähe fühlt man sich wohl. Spaziergänge durch die Weinberge und gemeinsame Weinproben vergisst man nicht. Informativ von der Heimat schwärmen, mit Herzblut den Wein vorstellen und eine deftige Bauernvesper auftischen, so erlebt man Heribert Kastell.

Da liegt es nahe, dass Kastell den Haferkasten am Freidhof als Wein – Kunst – Keller zu Veranstaltungen, Kunstausstellungen und außergewöhnlichen Weinproben öffnet.

Mit Freude an gutem Essen und Trinken, dem Herz am rechten Fleck ist Heribert Kastell bodenständiger und sympathischer Gastgeber.

Interview mit Heribert Kastell

Heribert wie geht es dir, wenn man auf 5 Jahre Vinothekenwirt zurück schaut?
Die größere Ruhe nach sehr intensiven 5 Jahren, vielen Erlebnissen und emotionalen Begegnungen tut mir sehr gut. Missen möchte ich diese Zeit aber nicht, sie hat mir viel gegeben.

Wohin hat sich Kastell Wein, Kunst und Schönes entwickelt?

Kastell Wein, Kunst und Schönes steht für das, was der Name sagt. Ich bin sehr oft auf Reisen, mache kulinarische Weinproben, halte Seminare rund ums Essen und Trinken und reise mit meinem Weinstand durch die Lande. Oft mit Kunst und Skulpturen von Stefanie.

Wie und wo verkaufst du deinen Wein?
Als Gesellschafter der Vinothek gibt es dort an diesem wunderbaren Platz immer noch Kastell Wein zu trinken. Im Hotel Würth und im Haferkasten gibt es viele Proben. Ein Teil geht an die Gastronomie und den Handel. Der Löwenanteil wird von Privatleuten getrunken und dies mit großer Freude.

Gibt es einen Lieblingswein?
Saure Gurken esse ich gerne, freue mich aber auch auf eine Sahnetorte. Genauso trinke ich auch Wein.

Welche Ziele und Projekte stehen an?
Ziele? Die Zeit so, wie ich sie erlebe macht mir Spaß. Nette Menschen möchte ich gerne um mich haben und es selbst auch sein. Gesund möchte ich bleiben, das wünsche ich allen Andern auch.

Wie bist du zum Wein gekommen?
Wer hier lebt kommt automatisch zum Essen und Trinken.

Der ehemalige Bundespräsident hat Kastell Wein getrunken, wer noch?
Ja Herr Gauck hat mich mal in Berlin an meinem Weinstand besucht. Als alter Fußballer war aber eine Weinprobe mit Sepp Maier in seiner Tennishalle etwas Besonderes. Zur Siegerehrung seiner Turniere gab es Kastell-Sekt.

Wer hat dein Leben geprägt?
Alle die mich in meinen 59 Jahren begleitet haben. Meine Familie, Freunde und auch viele meiner Kunden.

Hat Heribert Freizeit?
Heribert hat auch Freizeit. Die verbringt er gerne daheim und auch in Ruhe. Mein Zuhause ist mein Nest. Sport müsste ich mehr machen, ich bin zu dick.

Welche Wünsche hast du für die Zukunft?
Das Leben ist kein Wunschkonzert. Die Aussage unseres Papstes gefällt mir. Er sagte: Das Leben ist nicht da um es als Sofa zu benutzen, sondern um Spuren zu hinterlassen.